1/6

Das Schwedische Blumenhuhn erlebt derzeit einen "Hype" unter Hühnerhaltern, was bedauerlicherweise auch dazu führt, dass viele bunte Kreuzungen und porzellanfarbige Hybridhühner als Schwedische Blumenhühner angeboten und verkauft werden. Wo der Erwerb dieser Hühner von Hobbyhalter ohne züchterische Ambitionen grundsätzlich in Ordnung ist, macht es uns in der Erhaltungszucht bisweilen Kummer, sobald diese Tiere (möglicherweise auch durch Unkenntnis) weitervermehrt und als reinrassig verkauft werden. 

Hinterfragen Sie immer kritisch die Herkunft der Tiere und lassen Sie sich die Elterntiere zeigen. Ein seriöser Züchter wird sich auch immer nach Ihren Erfahrungen, Vorkenntnissen und örtlichen Gegebenheiten erkundigen. Zudem steht dieser Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Da es sich um kleine Hobbyzuchten handelt existiert nur ein begrenztes Kontingent an Bruteiern. Die Möglichkeit zum Erwerb von Jungtieren, Hennen und Hähnen bitte jeweils anfragen. Auch hier gilt Qualität vor Quantität, sodass Sie unter Umständen mit längeren Vorlaufzeiten rechnen müssen.

Ein Versand von Bruteiern ist grundsätzlich möglich, jedoch sollte man sich hier dem Risiko bewusst sein, dass auch bei fachgerechter Verpackung Transportschäden im Ei, welche eine Entwicklung unmöglich machen, entstehen können. Hierauf hat der Versender kein Einfluss. Vor der Einlage in die Brutmaschine müssen Versand-Eier ruhen. Bitte bedenken Sie, dass Sie in einem schlechten und nicht-kalibrierten Brüter auch keine guten Schlupfergebnisse erwarten dürfen. Eine Abholung der Bruteier ist nach Möglichkeit immer vorzuziehen.

Die Bruteier werden bis zur Abholung oder Versand zweimal täglich gewendet und bei rund 13 Grad mit entsprechender Luftfeuchte gelagert. Diese sind nie älter als maximal sieben Tage.

Es wird zu Beginn des Jahres eine Probebrut durchgeführt.

Nachstehende Züchter sind sich untereinander persönlich bekannt, sodass eine Fremdeinkreuzung von anderen Rassen ausgeschlossen ist. Eine Aufnahme von weiteren Personen auf diese Seite ist nicht beabsichtigt.

Bei folgenden Züchtern erhalten Sie Nachzucht und Bruteier von reinrassigen Blumenhühnern,

welche den schwedischen Richtlinien entsprechen (Sie müssen auf entsprechender Social-Media-Plattform angemeldet sein um die Links zu den Profilen aufrufen zu können):

PLZ 53894

Stephanie Frings

  • Facebook
  • Instagram

Kontakt:

frings.stephanie@gmail.com

Wenige Jungtiere* und Bruteier

wieder ab Ende 2020/ Anfang 2021.

*Diese finden sich dann in der Rubrik "Abgabe" auf dieser Seite.

PLZ 53501

Manuel Hecker

  • Facebook

Kontakt:

manuel.hecker1997@web.de

Derzeit typvolle Hähne und Bruteier zur Abgabe.

PLZ 53940

Marion Zöller

  • Facebook

Kontakt: 

https://www.schwedische-blumenhuehner.de/

Verfügbarkeit von Bruteiern/Tieren bitte oben genannter Website entnehmen.

PLZ 27711

Kerstin Andrea Hömske

  • Facebook

Kontakt:

Rosa-federtier@gmx.de

Derzeit typvolle Junghähne und Bruteier zur Abgabe.